Was möchten Sie lesen?

Was sollen wir erforschen?

Schreiben Sie uns.
Vampire, Wiedergänger und Untote

Wolfgang Schwerdt
Vampire, Wiedergänger und Untote
Auf der Spur der lebenden Toten
Reihe: Kleine Kulturgeschichten
Auflage: 1
Umfang: 180
Format: 11,5 x 17 cm
Ausstattung: Klappenbroschur
Abb.: 20
ISBN: 978-3-940621-39-9
Versand: kostenlos
Preis enthält 7% MwSt.
Wie Dracula & Co. unsere Kultur erobert haben …

Bewertung: 2.8/5 (83 Stimmen)

14,99 €(inkl. 7 % MwSt.)

Inhalt

Seit Jahrtausenden leben sie mitten unter uns, die Toten. Sie gelten als mörderische Bedrohung, wie die südosteuropäischen Vampire. Sie sind aber auch einflussreiche Mitglieder ozeanischer Gemeinschaften. Die Vorstellung von Verstorbenen als Wiedergänger, als leibhaftige Tote, die in ganz unterschiedlicher Weise in das Schicksal der Lebenden eingreifen, scheint fester Bestandteil der menschlichen Kultur zu sein. Nicht zufällig haben Vampire, Wiedergänger und Untote spätestens seit Bram Stokers "Dracula" in ganz neuer gesellschaftlicher Funktion längst auch unsere moderne Welt erobert. Der Autor begibt sich mit seinem Streifzug durch die Kulturgeschichte auf die Spur der lebenden Toten. Von den omnipräsenten Ahnen im vorzeitlichen „Wohnzimmer“ über wilde Trinkgelage verstorbener Fürsten in bronzezeitlichen Hügelgräbern bis(s) zum Vampirhype unserer Zeit. Dabei begegnet der Leser nicht nur den klassischen Vampiren und Wiedergängern, sondern auch reisenden Mumien oder Dr. Frankenstein und seinen modernen Erben.

Autor/Autorin | Herausgeber/Herausgeberin

Wolfgang Schwerdt

Wolfgang Schwerdt ist Historiker, Journalist, einer der profiliertesten deutschen Dracologen und Redakteur des online-magazins history.mediaquell.com. Geboren 1951 in Berlin, studierte er technische Chemie und Betriebswirtschaft. Seit 1986 publizierte
er zahlreiche journalistische Beiträge zu archäologischen und kulturgeschichtlichen Themen in Print-, Hörfunk- und Online-Medien. Seine Studien zur Kulturgeschichte des Drachen veröffentlichte er u.a. in der Zeitschrift „DRACON“ (1999 - 2002) sowie in Form von Vorträgen und Seminaren.

Userkommentare
Neuen Kommentar oder Rezension hinzufügen

Zurück zur Übersicht