Was möchten Sie lesen?

Was sollen wir erforschen?

Schreiben Sie uns.
Herbert Bayer

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung (Hg.) / Patrick Rössler (Hg.)
Herbert Bayer
Die Berliner Jahre - Werbegrafik 1928–1938
Reihe: Einzeltitel
Auflage: 1
Umfang: 298
Format: 21 x 29,5 cm
Ausstattung: Broschur
Abb.: über 500 Abb.
ISBN: 978-3-86408-159-0
Versand: kostenlos
Preis enthält 7% MwSt.
Die Werkübersicht mit rund 500 werbegrafischen Entwürfen, die erstmals alle bekannten Arbeiten aus den wichtigen Archiven und einschlägigen Privatsammlungen zusammenträgt ...

Bewertung: 4.9/5 (14 Stimmen)

39,99 €(inkl. 7 % MwSt.)

Inhalt

Er war einer der Geburtshelfer des modernen Grafikdesigns, Bauhaus-Meister, freier Künstler und Bon Vivant: Herbert Bayer, von 1921 bis 1928 Schüler und Jungmeister am Bauhaus, prägte mit seiner Werbegrafik die visuelle Kultur der Zwischenkriegszeit. Als künstlerischer Leiter des Studios Dorland in Berlin schuf er unverwechselbare Plakate, Broschüren und Zeitschriftentitel, die bis heute Ikonen moderner Gestaltung sind. Obwohl nicht in die offizielle Propaganda des Hitlerregimes eingebunden, entstanden nach 1933 eine Reihe von Entwürfen, die aus heutiger Sicht als zweifelhafte Kompromisse mit der Staatsmacht zu werten sind. Als sich dem politisch anpassungsfähigen Bayer 1938 die Gelegenheit zu einem Neuanfang in den USA bot, ergriff er die Gelegenheit und emigrierte rechtzeitig vor Kriegsausbruch.
Die Vita Bayers jener Jahre ergänzt eine Werkübersicht mit rund 500 werbegrafischen Entwürfen, die erstmals alle bekannten Arbeiten aus den wichtigen Archiven und einschlägigen Privatsammlungen zusammenträgt.

Autor/Autorin | Herausgeber/Herausgeberin

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung (Hg.)

Das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Berlin erforscht und präsentiert Geschichte und Wirkungen des Bauhauses (1919-1933), der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst im 20. Jahrhundert.

Patrick Rössler (Hg.)

Patrik Rößler ist Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Kommunikationsforschung/ Methoden in Erfurt. Seit 2011 ist Patrick Rößler Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Seit Jahren beschäftigt er sich mit dem Bauhaus und insbesondere mit Herbert Bayer.

Userkommentare
Neuen Kommentar oder Rezension hinzufügen

Zurück zur Übersicht