Was möchten Sie lesen?

Was sollen wir erforschen?

Schreiben Sie uns.
Knochen aus der Kiste

Nadine Swaantje Svoboda
Knochen aus der Kiste
Die Dinosaurier der Tendaguru-Expedition
Reihe: Geschichte für Kinder
Auflage: 1
Umfang: 80 S.
Format: 21,0 x 29,5 cm
Ausstattung: Hardcover
Abb.: zahlr. vierfarbige Abb.
ISBN: 978-3-86408-168-2
Versand: kostenlos
Preis enthält 7% MwSt.
Für Kinder ab 8 Jahren: Über eine echte Dino-Expedition vor über 100 Jahren - ein Kinderbuch in Zusammenarbeit mit dem Museum für Naturkunde zu Berlin ...

Bewertung: 3.4/5 (12 Stimmen)

14,99 €(inkl. 7 % MwSt.)

Inhalt

Ein Schatz auf dem Dachboden! Eine große, über 100 Jahre alte Holzkiste mit Fossilien, vergilbten Fotos und dem geheimnisvollen Tagebuch einer Dinosaurier-Expedition ins Innere von Ostafrika. Der kleine Jojo geht der Geschichte der Kiste auf den Grund, begegnet im Tagebuch seinem Ur-Urgroßvater, einem ehemals berühmten Dinoforscher, und lässt sich von seinem Freund, einem Nachtwächter im Museum für Naturkunde, alles über die Expedition und deren wertvolle Funde erzählen, die bis heute unser Wissen über Dinosaurier bestimmen.
Die Leser erfahren mit dieser spannenden Geschichte, gespickt mit Tabellen und Illustrationen, nicht nur alles über Dinosaurier, die bei der tatsächlich stattgefundenen Tendaguru-Expedition 1909 bis 1913 gefunden worden sind. Das Buch erzählt auch von den Glücksmomenten und Schwierigkeiten, die solch eine Unternehmung vor über 100 Jahren bedeuteten.


In enger Kooperation mit dem Museum für Naturkunde zu Berlin ist ein Buch für Kinder entstanden, das mit liebevollen Illustrationen die Welt alter Forschungsexpedition wieder auferstehen lässt und Lust auf das Forscherinnen – und Forscherleben macht.

Autor/Autorin | Herausgeber/Herausgeberin

Nadine Swaantje Svoboda

Nadine Swaantje Svoboda wurde 1976 in Berlin geboren. 1996-2003 verbrachte sie in der Forschung mit Studium der Anthropologie, Ökologie und Primatologie (1996-2001) an der Oxford Brookes University in Großbritannien. Spezialisiert auf nachtaktive Halbaffen war das Studium begleitet und gefolgt von vielen Feldforschungsaufenthalten in Ostafrika (Tansania und Kenia). Danach Mitarbeit und Erweiterung des Tierstimmenarchivs der British Library in London. Nach Familienpause reduzierte sich der Kontakt zu Tansania und der Wissenschaft auf Reisen und die Zusammenarbeit mit dem Museum für Naturkunde in Berlin für die „Knochen aus der Kiste“. Heute lebt und arbeitet Nadine S. Svoboda mit ihren zwei Kindern, zwei Hasen, einer Schildkröte, einer Riesenschnecke und vielen Dinosauriern unter einem Dach in Berlin.

Userkommentare
Neuen Kommentar oder Rezension hinzufügen

Zurück zur Übersicht