Was möchten Sie lesen?

Was sollen wir erforschen?

Schreiben Sie uns.
Allerweltsvogel

Jette Anders
Allerweltsvogel
Eine kleine Kulturgeschichte des Spatzen
Reihe: Kleine Kulturgeschichten
Auflage: 1
Umfang: 140 S.
Format: 12 x 19 cm
Ausstattung: Hardcover
Abb.: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-86408-221-4
Versand: kostenlos
Preis enthält 7% MwSt.
Über den nichtssagendsten Vogel unseres Kulturkreises ...

Bewertung: 5.0/5 (2 Stimmen)

14,99 €(inkl. 7 % MwSt.)

Inhalt

Er gilt als unansehnlich, laut, lästig und ist scheinbar überall: Der Spatz ist der häufigste und nichtssagendste Vogel in unserem Kulturkreis. Seine aufdringliche Dreistigkeit und seine Gewöhnlichkeit haben ihm keinen rühmlichen Platz in der menschlichen Kulturgeschichte eingebracht. Im Gegenteil: Gerade seine Beliebigkeit machte ihn im Laufe der Jahrhunderte zum geeigneten Sündenbock für allerlei Untaten, zum Ventil für Aggressionen und zum Sinnbild für alle möglichen menschlichen Laster oder politisch-religiösen Feinde. Der heilige Franziskus liebte alle Vögel – aber den Spatzen fand er lästig. Luther nannte ihn einen Dieb und Mao Zedong ließ die Sperlinge als Feinde des chinesischen Volkes nahezu ausrotten. Kaum eine der negativen Eigenschaften, die man dem Spatzen nachsagt, hat jedoch wirklich etwas mit dem Vogel zu tun, vielmehr spiegeln sie vor allem unsere eigene menschliche Beliebigkeit und Lasterhaftigkeit wider.

Autor/Autorin | Herausgeber/Herausgeberin

Jette Anders

Jette Anders absolvierte zunächst eine Buchhändlerlehre in Rostock und studierte später Ur- und Frühgeschichte und Mediävistik. Sie promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitete mehrere Jahre als Archäologin. Derzeit betreibt sie historische und kulturgeschichtliche Studien und ist als Antiquarin tätig.

Userkommentare
Neuen Kommentar oder Rezension hinzufügen

Zurück zur Übersicht